Hinter den Kulissen​

Wie sieht eigentlich ein Probenalltag bei Phonova aus? Welche Herausforderungen meistern die Sängerinnen, die aus ganz Deutschland zu den Treffen anreisen? Was gehört für uns – neben den Auftritten – zu einem gelungenen Konzertwochenende noch dazu? Blicken Sie mit uns hinter die Kulissen.

  • Alle Beiträge
  • Konzert
  • Probeneinblick
  • Wettbewerb
Neue Leitung, neue Herausforderungen
August 2020

Klatsch - Patsch - Schritt, aber links oder rechts, wie war das gleich? Meine Güte, das Chorlager ist doch eigentlich als Sommerurlaub mit Partnern und Kindern gedacht, oder? Aber die neue Chorleiterin fordert: mehrstimmige Einsingeübungen, Bodypercussion, ein wahnsinniges Probentempo... Aber genau damit hat uns Claudia Zohm überzeugt. Was sie selbst über ihre erste Begegnung mit dem Chor sagt, lesen Sie im Beitrag.

Jubiläumswochenende: 10 Jahre Phonova
August 2019

Zu seinem zehnjährigen Jubiläum ließ Phonova es richtig krachen – nicht nur musikalisch. Unter der Interimsleitung von Friedemann Nickel sangen wir ein Best-of: ein siebenstimmiges „Ave Maria“, eine Jazz-Messe sowie Sätze vom Wernigeröder Komponisten Rolf Lukowsky und der einstigen „Chormutti“ Heidrun Zwerschke. Wie eine junge Sängerin, die das erste Mal in den Phonova-Reihen auf der Bühne stand, ihr Erleben in Verse fasst, können Sie hier nachlesen.

Vier Tage voller Proben, Geselligkeit und Konzert
August 2015

Das Privileg eines Frauenchores ist, dass sich die Sängerinnen während eines Probenchorlagers nicht nur am gemeinsamen Singen erfreuen können, sondern zudem in den Pausenzeiten umsorgt werden. Und so trugen in Osterwieck neben den Probenarbeit auch das gute Essen, die liebevolle Pflege durch (auch männliche) Begleitpersonen und eine herzliche Umgebung ebenso maßgeblich zu einem erfolgreichen Konzert bei.